Funktionen

Print[PRINT]
.  Home  .  Lehre  .  Seminare  .  Wintersemester 2017/18  .  ITSM-Seminar

Prozessorientiertes IT Service Management
(anhand einer IT-Simulation)

Kompaktseminar im Wintersemester 2017/2018 (LMU)
Robert Kuhlig, Dr. Thomas Schaaf, Dr. Michael Brenner, Bastian Kemmler, Prof. Dr. Dieter Kranzlmüller

Aktuelles

  • 02.08.2017: Anmeldungen für das Kompaktseminar im Oktober 2017 werden ab sofort entgegengenommen. Das Seminar findet in den Semesterferien vom 9. bis 13. Oktober statt (siehe Termin und Ort).

Inhalte des Seminars

IT-Services sind in praktisch allen geschäftlichen Bereichen zu einer kritischen Größe geworden. Mit dieser zunehmenden Relevanz und "business criticality" steigen aber auch die Anforderungen an diese IT-Dienste in Bezug auf ihre Qualität, Verfügbarkeit und Verlässlichkeit enorm.

Das Kompaktseminar "Prozessorientiertes IT-Service-Management" vermittelt in kompakter Form Grundlagen des prozessorientierten IT Service Managements (ITSM). Dabei wird in der Hauptsache auf die IT Infrastructure Library (ITIL), den auf ITIL aufbauenden Standard ISO/IEC 20000 sowie den FitSM-Standard für leichtgewichtiges ITSM eingegangen. In Ergänzung zu den Vorträgen wird im Seminar die Simulation Fort Fantastic durchgeführt. Diese IT-/Unternehmenssimulation dient zur Einübung und Verdeutlichung der vorgestellten Konzepte und Prozesse.

ITSM-Simulation

Kenntnisse im IT Service Management sind zur Zeit in der Industrie stark nachgefragt (siehe z.B. aktuelle Stellenanzeigen). Diese Veranstaltung gibt Studenten die Chance, einen Einstieg in diese Thematik zu erhalten, wie er sonst in dieser kompakten Form nur in professionellen Schulungen durch dafür spezialisierte Ausbildungsinstitute geboten wird.

Ablauf/Organisation

Der genaue zeitliche Ablauf kann erst kurzfristig festgelegt werden. Im Folgenden daher nur die Grobplanung:

  • Tag 1: Einführung in das Thema IT Service Management - Vorstellung der Grundprinzipien und Kernprozesse, Überblick über Standards und Rahmenwerke
  • Tag 2: Simulation "Fort Fantastic" zur Einübung und Verdeutlichung der vorgestellten Konzepte und Prozesse
  • Tage 3 und 4: Mini-Workshops und Vorträge unterschiedlicher Dozenten zu ausgewählten Themen, wie z.B. Incident Management, Problem Management, Change Management, Configuration Management, Service Level Management, Durchführung von Prozessaudits, ...; am letzten Seminartag besteht die (freiwillige) Möglichkeit zur Teilnahme an einer Personenzertifizierungsprüfung, um das Foundation Certificate in IT Service Management zu erhalten (siehe Zertifizierung)

Voraussetzungen

Voraussetzungen zur Teilnahme am Seminar sind:

  • Grundkenntnisse der Informatik (aus den Einführungsvorlesungen)
  • Rechtzeitige Voranmeldung (siehe Anmeldung)
  • Hilfreich (aber nicht zwingend erforderlich): Grundkenntnisse im Bereich IT-Management (siehe entsprechende Vorlesung)

Termin und Ort

Das Seminar findet vom 9. bis 13. Oktober 2017 (Montag bis Freitag in der letzten Woche der Semesterferien) jeweils ganztägig (ca. 9:00 bis 18:00 Uhr) statt. Wir werden voraussichtlich zwischen verschiedenen Orten und Räumen wechseln. Details hierzu werden rechtzeitig bekannt gegeben. Die Simulation (siehe oben) findet schwerpunktmäßig am Dienstag und Mittwoch statt. Aus Kapazitätsgründen wird die Hälfte der Seminarteilnehmer die Simulation am Dienstag durchführen, die andere Hälfte am Mittwoch. (Die jeweils andere Hälfte der Teilnehmer hat an dem betreffenden Tag frei.) Die effektive Seminardauer beträgt damit für jeden Seminarteilnehmer 4 Tage (entweder Mo/Di/Do/Fr oder Mo/Mi/Do/Fr).

Zertifizierung

Dank der Unterstützung der ICO Cert Zertifizierungsstelle für Personen / Examination Institute besteht im Anschluss an das Seminar die (freiwillige) Möglichkeit, durch erfolgreiche Teilnahme an einer einstündigen Prüfung (Multiple-Choice) ein international anerkanntes Foundation Certificate in IT Service Management zu erwerben. Die Prüfungs-Teilnahmegebühren müssen von allen Studenten / Prüfungsteilnehmern selbst getragen werden (Sonderpreis für Studenten, voraussichtlich ca. 100 Euro). Durch die Zertifizierungsprüfung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, eine wertvolle Zusatzqualifikation zu erwerben, die nach dem Studium von großer Bedeutung sein kann. Die Foundation-Prüfung findet am letzten Seminartag statt, die Vorbereitung darauf erfolgt im Rahmen des Seminars.

Anmeldung

Die Veranstaltung richtet sich an Studenten mit Haupt- oder Nebenfach Informatik oder Medieninformatik an der LMU. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung für LMU-Studenten

Die elektronische Anmeldung ist bis zum 31. August 2017 über UniWorX im "Bewerbungsverfahren" möglich.

Nach der Anmeldung

Bitte haben Sie etwas Geduld. Innerhalb der ersten Septemberwoche sollten Sie eine Benachrichtigung erhalten. Sofern wir Ihnen einen Platz im Seminar anbieten können, bitten wir Sie, Ihre Teilnahme noch einmal zu bestätigen.

Leistungsnachweis und ECTS-Punkte

Dieses Kompaktseminar stellt eine (inhaltliche) Ergänzung zum Informatik-Studium dar, lässt sich aber gleichzeitig ins Studium integrieren:

In vielen Fällen kann das Kompaktseminar als Studienleistung eingebracht und anerkannt werden, und zwar unabhängig von der Teilnahme an der Zertifizierungsprüfung. Die folgende Liste gibt (unverbindlich und ohne Anspruch auf Vollständigkeit) einen Überblick darüber, wie Sie die Teilnahme am Kompaktseminar im Rahmen Ihres Studiums einbringen können.

  • LMU-Studenten des Bachelor-Studiengangs (Medien-)Informatik können in diesem Kompaktseminar 3 ECTS-Punkte für den Bereich IT-Kompetenz erwerben (siehe Bachelor-Studienplan). Das Modul IT-Kompetenz ist planmäßig für das 6. Fachsemester vorgesehen, kann jedoch beliebig vorgezogen werden.
  • LMU-Studenten des Master-Studiengangs (Medien-)Informatik können in diesem Kompaktseminar 3 ECTS-Punkte für den Bereich Vertiefende Themen erwerben, sofern das Seminar nicht bereits für die IT-Kompetenz im Bachelor-Studiengang eingebracht wurde. (Keine doppelte Anrechnung.) In diesem Zusammenhang kann das Kompaktseminar IT Service Management (planmäßig jährlich im Oktober) mit dem Kompaktseminar Informationssicherheits-Management (planmäßig jährlich im April) kombiniert werden, um die zwei mal 3 ECTS-Punkte zu einer vollwertigen Master-Prüfungsleistung vom 6 ECTS-Punkten zu addieren.
  • Alle anderen Studenten (auch in anderen Studiengängen oder an anderen Universitäten, z.B. TUM) erhalten nach erfolgreicher Teilnahme am Seminar und einer Prüfung (s.u.) auf Wunsch eine entsprechende Bestätigung. Ob und in welchem Rahmen diese für das eigene Studium eingebracht/anerkannt werden kann, sollte mit dem zuständigen Prüfungsamt oder einem Studiengangsberater geklärt werden.

Damit eine Bestätigung über die erfolgreiche Teilnahme ausgestellt bzw. ECTS-Punkte vergeben werden können, ist ein zusätzlicher Leistungsnachweis erforderlich, den Sie durch kurze Prüfung erreichen können. Diese wird nicht direkt im Anschluss an das Seminar stattfinden und ist nicht identisch mit der (freiwilligen) Zertifizierungsprüfung. Im Normalfall handelt es sich um eine kurze schriftliche Prüfung, in der einige der Schwerpunkte des Kompaktseminars adressiert werden. Prüfungsteilnahmeberechtigt sind nur angemeldete und bestätigte Studenten, die an allen Tagen am Kompaktseminar teilgenommen haben.


Kontakt

Bei Fragen/Kritik/Anregungen E-Mail an schaaf@nm.ifi.lmu.de.